Über mich


Mein Werdegang


  • Studium der Bekleidungs- und Textilgestaltung an der FH Niederrhein Mönchen-Gladbach
  • zeitweise selbstständige Arbeit ( Modedesign ) in Stuttgart
  • Teilnahme an Ausstellungen und Modewettbewerben
  • nach dem Ortswechsel nach Berlin, ab 2006 Privatunterricht in Acrylmalerei bei der Berliner Malerin Roswitha Fritsche (roswitha-fritsche.com )
  • Rückkehr zum textilen Material, Beschäftigung mit bildhaftem Gestalten textiler Flächen in unterschiedlichen Formaten und Techniken
  • Entwicklung individueller Stoffgestaltung für Modekreationen

Meine Philosophie

Warum die Hinwendung zur Kunst,wenn Modeschaffen schon viel Kreativitätsspielraum bietet ?
Mode ist Mittel zum Zweck, Kunst ist Selbstzweck.
Mode kann vom Zweck des Tragens her nicht frei gedacht werden. Der Modegestalter schafft ein Produkt, das sich überlebt und entsorgt wird.Die global agierende Bekleidungsindustrie entwertet zudem das Produkt als Wegwerfartikel, unter Herstellungsbedingungen mit Menschen-und Ökologie verachtenden Zügen.
Anders die Kunst. Sie bietet als solche den freien Raum, in dem sich Denk-und Erlebensprozesse kreativ ausdrücken lassen. Auch hier bemüht sich der Markt zunehmend um Beherrschung des Geschehens. Doch jeder Künstler weiss, wann er ein Kunstwerk schafft und wann ein Produkt.